BIOS - Bioenergy
  IHR PARTNER FÜR ENERGETISCHE BIOMASSENUTZUNG UND ENERGIEEFFIZIENZ  
 

Qualitätsmanagement Holzheizwerke („QM Holzheizwerke”)

Broschüre

Programmkoordinator „QM-Holzheizwerke” in Österreich:  LandesEnergieVerein

Übersicht

Bei der Errichtung eines Biomasse-Fernheizwerkes oder einer Biomasse-Kraft-Wärme-Kopplungsanlage sollte das Qualitätsmanagement einen wesentlichen Bestandteil des Projektmanagements darstellen, welches sowohl die technischen wie auch die wirtschaftlichen Daten jedes Projektes zu untersuchen hat. Das Qualitätsmanagement soll dafür sorgen, dass die zu errichtenden Heizwerksanlagen eine gute Auslastung der Holzheizungen erreichen, Heizwerk und Nah- bzw. Fernwärme-Netz richtig dimensioniert sind und gesamtwirtschaftlich erfolgreich betrieben werden können.

Die Integration eines Qualitätsmanagementprozesses ist seit 1. April 2006 verpflichtend für Biomasseheizwerke ab einer Biomassekesselleistung (gesamt) von 500 kWth oder einer Nah- bzw. Fernwärmenetz-Trassenlänge von 1.000 m bei Neubau- und Ausbauvorhaben, welche einen Investitionszuschuss im Zuge der Umweltförderung im Inland beantragen. Für den wärmerelevanten Teil von Biomasse-Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen gelten die sinngemäßen Werte.

Das Qualitätsmanagement sieht einen Qualitätsbeauftragten (QB) vor, welcher dem Bauherren und dem Planer während des Planungs- und Realisierungszeitraumes als Kontroll- und Beratungsperson zur Verfügung steht.

Die BIOS BIOENERGIESYSTEME GmbH kann mit Herrn Dipl.-Ing. Alfred Hammerschmid einen im Bereich „Energetischer Biomassenutzung” höchst erfahrenen Qualitätsbeauftragten zur Verfügung stellen.

Abb. 1
Abb. 2

Ziele von „QM Holzheizwerke”

Die wesentlichen Ziele des Qualitätsmanagementsystems umfassen die fachgerechte Konzeption, Planung und Ausführung der Wärmeerzeugungsanlage und des Fernwärmenetzes. Die wichtigsten Qualitätsziele sind dabei:

  • Zuverlässiger, wartungsarmer Betrieb
  • Hoher Nutzungsgrad und niedrige Wärmeverteilungsverluste
  • Geringe Emissionen in allen Betriebszuständen der Holzheizanlage
  • Genaue und auf verschiedene Lastzustände angepasste Regelung
  • Nachhaltige Wirtschaftlichkeit des Projektes

Kompetenz für Q-Beauftragung bei BIOS

BIOS wird aufgrund seiner langjährigen Erfahrungen im Bereich der Planung, Realisierung und Optimierung von Biomasse-Fernheizwerken und Biomasse-Kraft-Wärme-Kopplungen auch für die Qualitätssicherung von neuen Projekten durch den Qualitätsbeauftragten Dipl.-Ing. Alfred Hammerschmid einen wichtigen Beitrag leisten. Insbesondere das in vielen realisierten Projekten durchgeführte Monitoring und zahlreiche umgesetzte Betriebsoptimierungen (BIOS verfügt über eine umfangreiche Messgeräteausstattung) verschaffen ein hervorragendes Potential für die Umsetzung des Qualitätsmanagements im Zuge der Errichtung und des Ausbaues von Projekten.