BIOS - Bioenergy
  IHR PARTNER FÜR ENERGETISCHE BIOMASSENUTZUNG UND ENERGIEEFFIZIENZ  
 

Charakterisierung und Reduktion von Feinstaub aus Pelletsfeuerungsanlagen

BIOS beschäftigt sich in Kooperation mit dem Institut für Prozess- und Partikeltechnik der Technischen Universität seit mehreren Jahren mit der Analyse, Bildung, Charakterisierung und Bewertung von Feinstäuben aus Biomassefeuerungsanlagen im allgemeinen und aus Pelletsfeuerungsanlagen im speziellen (Messungen + AnalysenEntstaubung/Feinstaub).
Aufgrund der umfassenden Erfahrung und des Know-how im Bereich Asche- und Feinstaubbildung sowie der Möglichkeit von BIOS, Verbrennungstests mit Pelletsfeuerungsanlagen durchzuführen (Analyse und Charakterisierung von Pellets) sowie seiner umfangreichen analytischen und messtechnischen Ausstattung (Messungen und Analysen) bietet BIOS Unterstützung bei der Entwicklung von Feinstaubabscheidetechnologien basierend auf Primär- und Sekundärmaßnahmen an. Primärmaßnahmen zielen dabei insbesondere auf entsprechende feuerungs- und regelungstechnische Maßnahmen ab, Sekundärmaßnahmen insbesondere auf die Entwicklung entsprechender Filtertechnologien. Unterstützung erfolgt bezüglich der Konzeption, Technologieentwicklung sowie in Form von Testläufen mit begleitender Feinstaub- und Rauchgasanalysen.
BIOS kann auf diesem Gebiet bereits auf mehrere erfolgreich durchgeführte Entwicklungen in Kooperation mit Firmenkunden verweisen.

Röntgenspektometrische Auswertung (links) sowie elektronenmikroskopische Aufnahme (rechts) von Aerosolpartikeln aus einer Pelletsfeuerungsanlage