BIOS - Bioenergy
  IHR PARTNER FÜR ENERGETISCHE BIOMASSENUTZUNG UND ENERGIEEFFIZIENZ  
 

Prozessdaten-Aus- und Bewertungsprogramm DATEVAL 1.0

Entwicklungsumgebung: MS-Excel und VBA (Programmiersprache von MS-Excel)

DATEVAL 1.0 ist ein Programm zur Auswertung und Bewertung von Betriebsdaten von Biomasseheizwerken und Biomasse-Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen. DATEVAL 1.0 ist kommerziell verfügbar und wird jeweils individuell auf die Bedürfnisse des Anwenders bzw. die Besonderheiten einer Anlage abgestimmt (Preisinformation). Im Lieferumfang enthalten sind die Vor-Ort-Installation von DATEVAL 1.0, die Konfiguration und Anpassung des Programms an die anlagenspezifischen Rahmenbedingungen, sowie die Dokumentation und die Einschulung in das Programm.

DATEVAL 1.0 führt die vom Prozessleitsystem aufgezeichneten Betriebsdaten (Temperaturen, Drücke, Leistungen, etc.) automatisch in einer MS-Excel Datei zusammen. Auf Basis dieser Daten werden automatisiert Mittelwerte erstellt und die Berechnungen von charakteristischen Kenngrößen (z.B. Wirkungsgrade, Anlagenauslastung, etc.) durchgeführt. Die Ergebnisse der Auswertungen für definierbare Zeiträume (z.B. Tages-, Wochen- und Monatsauswertungen) stellt DATEVAL 1.0 in Mittelwert- und Übersichtstabellen sowie Diagrammen schnell und übersichtlich zur Verfügung.

DATEVAL 1.0 bietet den Betreibern von Biomasseheizwerken und Biomasse-Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen den Vorteil, auf Basis von regelmäßig und automatisch durchgeführten Auswertungen, Fehlfunktionen der Anlage frühzeitig erkennen und den Anlagenbetrieb optimieren zu können. Weiters werden standardisierte Diagramme und Datenblätter automatisch ohne weiteren Arbeitsaufwand erstellt, die den einfachen Vergleich von unterschiedlichen Auswertungszeiträumen ermöglichen. Dadurch erreicht der Anlagenbetreiber eine einfache und effiziente Überwachung und Beurteilung der Anlage als Basis für deren Optimierung.

Abbildung 1
Abbildung 2
Abbildung 3
Abbildung 4
Abbildung 5

Funktionen von DATEVAL 1.0

  • Konfiguration und Anpassung von DATEVAL 1.0 an die Erfordernisse einer Anlage und die individuellen Bedürfnisse des Anlagenbetreibers über eine übersichtliche Menüführung (siehe Abbildung 1 - klicken Sie zum Vergrößern auf die Abbildungen)
  • Anpassung von DATEVAL 1.0 an verschiedenste Prozessdatensätze und -strukturen
  • Frei wählbare Verzeichnisstrukturen, Auswertungszeiträume, Mittelwertintervalle und Diagrammkonfigurationen (freie Wahl der darzustellenden Datensätze, des Diagrammnamens, der Achsenbezeichnungen und der Achsenskalierungen)
  • Die abgespeicherten Auswertungsdateien können flexibel benannt werden
    Prüfung der eingelesenen Sourcedaten (der vom Prozessleitsystem abgespeicherten Betriebsdaten) auf Vollständigkeit und Plausibilität
  • Mittelwertbildung und Speicherung der Mittelwerte in MS-Excel-Dateien
  • Berechnung relevanter Parameter (z.B. Wirkungsgrade, Anlagenauslastung, etc.) über den Auswertungszeitraum auf Basis der aufgezeichneten Datenreihen, wobei automatisch eine Plausibilitätsprüfung der durchgeführten Berechnungen erfolgt
  • Mittelwerte aufgezeichneter Parameter und berechneter Kenngrößen werden in übersichtlichen Tabellen und Datenblättern dargestellt (siehe Abbildung 2 und Abbildung 3)
  • Darstellung der aufgezeichneten und berechneten Datenreihen in Diagrammen (siehe Abbildung 4 und Abbildung 5)
  • Tool zur Bewertung des Verschmutzungsgrades des der Feuerung nachgeschalteten Biomassekessels
  • Speicherung und Ausdruck eines Protokolls zum Auswertungsablauf
  • Reduzierung des Speicherbedarfs durch Verwendung kompakter Datenformate (z.B. Textformat)

Nach oben

Vorteile von DATEVAL 1.0

  • Automatisierte Auswertung von Betriebsdaten der Anlage für verschiedene Zeiträume (Tages-, Wochen- und Monatsauswertungen) ohne zusätzlichen Arbeitsaufwand
  • Darstellung aufgezeichneter Betriebsdaten und berechneter Kenngrößen in automatisch generierten Diagrammen und übersichtlichen Datenblättern
  • Bewertung, Überwachung und Optimierung des Anlagenbetriebes auf Basis der erstellten Diagramme und Datenblätter
  • Frühzeitige Erkennung von Fehlfunktionen der Anlage durch automatische und regelmäßige Auswertungen der Betriebsdaten
  • Vergleichbarkeit des Anlagenbetriebes unterschiedlicher Zeiträume mit Hilfe standardisierter Diagramme und Datenblätter
  • Individuelle Anpassung der Auswertung (Diagramme, Datenblätter, etc) an verschiedene Anlagen und die Bedürfnisse von Anlagenbetreibern
  • Einfache und übersichtliche Menüführung
  • Schnelle und automatisierte Berechnung

Nach oben

Referenzen von DATEVAL 1.0

Die bereits zahlreichen Referenzen von Anlagen, die DATEVAL 1.0 schon nutzen, bestätigen die Vorteile des Programmes.

  • Kraft-Wärme-Kopplungsanlage auf Biomassebasis mittels ORC-Prozess und Fuzzy-Logic-Regelung - Stadtwärme Lienz – EU-Thermie-Demonstrationsprojekt (Tirol, Österreich)
    Thermische Nennleistung: 7,0 MW Biomasse-Warmwasserkessel + 6,0 MW Biomasse-Thermoölkessel + 1,5 MW Rauchgaskondensation; elektrische Nennleistung: 1,0 MW ORC-Prozess
    mehr...
  • Kraft-Wärme-Kopplungsanlage auf Biomassebasis mittels ORC-Prozess, Längenfeld (Tirol, Österreich)
    Thermische Nennleistung: 4,0 MW Biomasse-Warmwasserkessel + 6,5 MW Biomasse-Thermoölkessel + 1,2 MW Rauchgaskondensation; elektrische Nennleistung: 1,1 MW ORC-Prozess

    mehr...
  • Kraft-Wärme-Kälte-Kopplungsanlage auf Altholzbasis mittels ORC-Prozess und Absorptionskältemaschine – BIOSTROM, Fussach (Vorarlberg, Österreich)
    Thermische Nennleistung: 6,2 MW Biomasse-Thermoölkessel + 1,0 MW Warmwasser-Eco; elektrische Nennleistung: 1,0 MW ORC-Prozess
    mehr...
  • Kraft-Wärme-Kopplungsanlage auf Biomassebasis mittels Stirlingmotor - TDZ - Ennstal, Reichraming (Oberösterreich, Österreich)
    Thermische Nennleistung: 0,25 MW Biomasse-Stirlingmotoranlage; elektrische Nennleistung: 0,035 MW Stirlingmotor

    mehr...

Nach oben

DATEVAL Beispieldatei mit einer Auswertung einer Biomasse-Kraft-Wärme-Kopplungsanlage / Example file of a biomass CHP plant – XLS#0002

DATEVAL Informationsbroschüre – PDF#0065 DE

Kontakt

Dipl.-Ing. Dr. Friedrich Biedermann    Dipl.-Ing. Peter Thonhofer
Inffeldgasse 21b   Inffeldgasse 21b
A-8010 Graz   A-8010 Graz
Tel.: +43 (316) 481300-75   Tel.: +43 (316) 481300-14
Fax: +43 (316) 481300-4   Tel.: +43 (316) 481300-4
biedermann@bios-bioenergy.at   thonhofer@bios-bioenergy.at